Mal werden exzessiv Digitalkameras verschenkt, mal Navigationsgeräte oder Autokameras. Für das Weihnachtsfest im Jahr 2016 rechnet der Handel mit einem hohen Absatz an Smartwachts sowie Drohnen. Für eine Statistik der vergangenen Jahre haben wir uns durch eine Vielzahl an Statistiken und Quellen gearbeitet. Nicht immer schlägt sich der offensichtliche Trend auch in den Verkaufszahlen nieder. Dennoch werden Ihnen die Produkte sicherlich bekannt vor kommen. Wenn es passend erschien, haben wir eine Grafik von Google Trends eingefügt. Sie sehen dabei das Suchinteresse im zeitlichen Verlauf. Technik-Trends zu Weihnachten

Weihnachtstrends der letzten 12 Jahre


  • 2016: Smartwatches & Drohnen
  • 2015: Kaffeeautomaten
  • 2014: Fitnesstracker
  • 2013: Tablets
  • 2012: Blu-Ray-Player
  • 2011: E-Book-Reader & LCD-TVs
  • 2010: Spielkonsolen
  • 2009: Smartphones & Netbooks
  • 2008: Digitaler Bilderrahmen
  • 2006: Spielkonsolen: Nintendo Wii
  • 2005: Digitalkameras
  • 2004: MP3-Player


2004 war das Jahr der MP3-Player

Im Jahr 2005 war der Absatz von MP3-Playern so hoch, wie noch nie. Insgesamt wurden 8,383 Millionen Geräte verkauft. Das Weihnachtsgeschäft im Dezember 2004 wird sein übriges dazu getan haben. Google Trends: MP3-Player

2005 - Das Jahr der Digitalkameras

Obwohl der weltweite Absatz von Digitalkameras im Jahr 2011 mit 148 Millionen verkauften Produkten am höchsten war, wurde in den Jahren 2004/2005 häufig solche Geräte verschenkt.

Im Jahr 2006 wollte jeder eine Nintendo Wii haben

Ja, bereits zehn Jahre ist der Trend der Nintendo Wii her. Den größten Absatz allerdings konnte die Konsole im Jahr 2008 für sich verbuchen. Über 1,25 Millionen Stück wurden in diesem Jahr verkauft. Sonys Playstation ist nur halb so oft im Warenkorb gelandet. Google Trends: Nintendo Wii

Digitale Bilderrahmen

Die Weihnachts-Trends sind häufig ein Gradmesser für den zukünftigen Absatz. So haben sich die News-Portale im Jahr 2009 mit Umsatzprognosen für digitale Bilderahmen überschlagen. Google Trends: Digitaler Bilderrahmen

Smartphones und Netbooks im Jahr 2009

Im Jahr 2009 wollten etwa 12 Prozent ein Mobiltelefon verschenken. Der Absatz im Einzelhandel stieg bereits auf 1,7 Millionen Exemplare, was eine Steigerung von 150 Prozent zum Vergleichszeitraum (Januar bis September) darstellt. Der Absatz von Netbooks hat sich im Jahr 2009 vervierfacht und erreichten 2,5 Millionen Stück. Digitale Bilderrahmen waren allerdings noch immer gefragt. Im gesamten Jahr 2009 wurden daher 2 Millionen Geräte verkauft. Google Trends: Netbooks

Spielkonsolen im Jahr 2010

51 Prozent der Nutzer der Suchmaschine "Twenga" antworteten im Jahr 2010 auf die Frage, was Sie zu Weihnachten kaufen, mit "Videospiele und Spielkonsolen". Damit erhielt die Antwort Platz 5 und den ersten Technik-Platz. Es wurde davon ausgegangen, dass etwa 1 Millionen Konsolen verkauft werden.

2011 das Jahr der E-Book-Reader

Gelesen wird noch immer. Am liebsten allerdings digital. Ein Absatz von über 23 Millionen E-Reader wurde prognostiziert. Google Trends: E-Book-Reader

Blu-Ray-Player als Trend im Jahr 2012

In meinem Bekanntenkreis wurden insgesamt vier Blu-Ray-Player zu Weihnachten 2012 verschenkt. Dies ist zwar keine repräsentative Zahl, allerdings zeigt Google Trends eine ähnliche Tendenz.

2013 der Durchbruch von Tablets

An dieses Jahr kann ich mich selbst noch gut erinnern. Unsere Familie sollte unbedingt ein Tablet erhalten. Die Technik-Prospekte waren mit derartigen Angeboten übersät. Der Trend hält allerdings noch immer an. Google Trends: Tablets

Fitnessarmbänder - Track yourself

Bereits vor zwei Jahren gab es den "quantify yourself" Trend. Fitnessarmbänder wurden unter den Weihnachtsbaum gelegt und damit einen neuen Trend erschaffen. Google Trends Fitnessarmbänder

Kaffeegenuss zu Weihnachten

Zwar zeigt der Suchtrend, dass 2014 bereits häufig nach Kaffeevollautomaten gesucht wurde, aber ein Trend ist dennoch deutlich zu erkennen. Die Prospekte im Vorjahr waren mit verschiedensten Kaffeemaschinen gut gefüllt. Google Trends: Kaffeevollautomat