Der Access Point der Firma Iridium wird in Verbindung mit einem Satellitentelefon zum W-LAN-Acces-Point. Im Anschluss kommuniziert das „zigarettenschachtelgroße“ Gerät allerdings nur mit ausgewählten Smartphones oder Tablets mit dem Betriebssystem Android, iOS oder dem von Blackberry.
AccessPoint von Iridium
Mit einem solchen satellitengestützten Internetanschluss kann man zwar tatsächlich überall surfen aber man sollte genügend Geduld mitbringen. Die Datenrate beträgt nur etwa 26 bis 27 Kbit/s. Für einfache Webseiten und das Abrufen von E-Mail sollte es aber tatsächlich genügen. Zudem sperrt Iridium den Zugang zu bestimmten Diensten, wie Wetterdienste mit ständiger Aktualisierung oder Google Maps, komplett. Der Axcess Point soll für unter 200 US-Dollar erhältlich sein. Eine Datenverbindung soll knapp 1 US-Dollar pro Minute kosten. Hier bietet der Mitbewerber von Globalstar bessere Konditionen.